Herzlich willkommen auf der Homepage meiner Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen geraten im Laufe ihrer Entwicklung in eine schwere und behandlungsbedürftige psychische Krise. Gleichzeitig führt dies häufig zu hohen psychischen Belastungen in der Familie und im unmittelbaren Lebensumfeld. Meine Praxis will für diese Krisen ein besonderer Entwicklungsraum sein, in dem sich dieses Leid in eine positive Entwicklung und neue Perspektiven verwandeln kann.

Die Psychotherapie der Kinder und Jugendlichen (6 bis 21 Jahre) erfolgt nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen (Richtlinienverfahren: tiefenpsychologisch fundiert) und unter Einbeziehung der Eltern, bzw. Sorgeberechtigten. Wie funktioniert Psychotherapie?

Behandlungsschwerpunkte meiner Praxis:

  • Schwere psychische Krisen in der Pubertät (adoleszente Entwicklungskrisen)
  • Ängste (z.B. Angst in die Schule zu gehen, Angst vor anderen Kindern, Angst die Wohnung zu verlassen, Angst vor bestimmten Tieren)
  • Anhaltende Traurigkeit, Kraftlosigkeit, Interessenlosigkeit (Depression)
  • Sozialer Rückzug und ausgeprägte Einsamkeit (soziale Phobie)
  • Probleme in der Schule (z.B. Schulangst, Schulphobie, Verhaltensauffälligkeiten in der Schule)
  • Konzentrations- und Lernstörungen (ADS/ADHS)
  • Anhaltend große Schwierigkeiten mit anderen in einen guten Kontakt zu kommen und tragfähige Beziehungen zu knüpfen (emotionale Störungen, Persönlichkeitsentwicklungsstörungen)
  • Selbstverletzendes und selbstgefährdendes Verhalten im Rahmen einer Persönlichkeitsentwicklungsstörung (z.B. Ritzen, Schneiden, Verbrennen, riskantes Verhalten mit häufigen Unfällen) 
  • Hohe psychische Belastung und Erschöpfung bei chronischer körperlicher Erkrankung (z.B. Allergien, Neurodermitis, Asthma, Diabetes, Rheuma, Krebs)
  • Hohe psychische Belastung und Erschöpfung bei chronischer Erkrankung der Eltern oder eines Geschwisters
  • Ausgeprägte Probleme mit dem eigenen Körper (z.B. Aussehen, Geschlecht)
  • Probleme mit der Akzeptanz der sexuellen Orientierung (Homosexualität, Bisexualität, Poly- oder Pansexualität, Asexualtität etc.)
  • Körperliche Beschwerden ohne medizinische Ursache (psychosomatische Beschwerden wie häufige Bauch-, Herz- oder Kopfschmerzen)
  • Zwänge (z.B. Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Tics)
  • Schlafstörungen
  • Essstörungen (z.B. Anorexie, Bulimie)

Teilweise werden für bestimmte Krankheitsbilder verschiedene Namen verwendet. Falls das Krankheitsbild ihres Kindes in der Liste nicht aufgeführt ist, zögern sie nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen, um zu klären, was ich für sie tun kann. Hier kommen Sie zum Kontaktformular.

Kosten:

Die Behandlungskosten werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen/ der Beihilfe übernommen.

Kontakt

Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
Dr. Andreas Guggemos
Schottstraße 2 (direkt am Roedeliusplatz)
10365 Berlin
Tel: 0157 – 30 97 83 50

Terminvereinbarung

Termine können während der Telefonsprechzeiten vereinbart werden (Mo.-Fr. 12:00-13:00 Uhr, Tel.: 0157 30 97 83 50) oder über das Kontaktformular angefragt werden.

Besuchen Sie gerne auch die Webseite der Ora Kinderhilfe

Karte: